Rückblick Bioracer Cross Serie 2019

Mit dem Rennen am 08.12. endete in Chemnitz die 2019er „Bioracer Cross Serie“ in einem sehr würdigen Rahmen. Nach äußerst spannenden Wettkämpfen auf einer hervorragend gesteckten Runde wurden die Tages,- und Gesamtsieger der „BCS 2019“ geehrt.

Besonders spannend wurde es in den Klassen der Masters und der Elite, in denen der Gesamtsieger erst mit dem Letzten Rennen entschieden wurde. Sascha Böhm und Jan Brettschneider setzten sich erst in Chemnitz mit dem 8. Platz bzw. mit dem Sieg knapp gegen ihre direkten Konkurrenten durch. In allen anderen Klassen zeichneten sich die FavoritInnen schon vor dem letzten Rennen ab.

Da im nächsten Jahr das letzte Rennen nicht mehr auf ein „Winterbahnwochenende“ fällt, können sich auch diejenigen Nachwuchssportler auf eine entsprechende Ehrung freuen, die in diesem Jahr durch diese Termindopplung leider verhindert waren.

Positiv im Jahr 2019 fiel auf, das in allen Klassen der Anteil der „Wiederholungstäter“ sehr hoch war. Dies führte zu stabilen Starterfeldern und sportlichen Konkurrenzkampf und hohes sportliches Niveau in allen Klassen. So schönt es nur die Statistik der Gesamtteilnehmer, wenn bei einem Wettkampf große Teilnehmerfelder durch den Start von Schulklassen in den Nachwuchsklassen u11 &u13 in einem reinen Laufwettbewerb generiert werden. Wichtiger erscheint es uns das in diesen Klassen der vom BDR empfohlene Mix aus Rad & Lauf angeboten wird, der zum Einen den Sportlern mehr Spaß bereitet, zum Anderen den nichtlizenzierten den Spaß am (Gelände)Radfahren näher bringt.

In diesem Bezug sollten es 2019 alle Veranstalter bei den Rennen der u11 und u13 nicht bei reinen Laufwettbewerben belassen, sondern wie in Dresden und Chemnitz, kombinierte Wettbewerbe anbieten, bei denen die Starter nach einem kurzen Geländelauf auf das Rad wechseln. Die SportlerInnen würden es ihnen danken.

Das ist auch der einzige Kritikpunkt zur letztjährigen Serie, deren Rennen durchweg auf einem sehr hohen Niveau veranstaltet wurden. Wenn an dem Konzept der qualitativ hochwertigen Rennen in einem überschaubaren „Aktionsradius“ festgehalten wird, freuen sich Nachwuchssportler genau so wie die Erwachsenen und Hobbysportler.

2019 durften sich zur Gesamtsiegerehrung, zusätzlich zu den in den letzten Jahren geehrten Sportlern und der jeweiligen besten Mädchen, auch die zweit und drittplatzierten Mädchen der Nachwuchsklassen sowie die Master der Klassen 3&4 über Gutscheine und Pokale der Firma Bioracer freuen. Dazu kam am 19.12. die Auslosung der 4 Sonderpreise für die Sportler/innen, ab der Klasse u19, welche alle Läufe der Serie beendet hatten. Den Preis für eine Fahrt zum „Krawatencross“ mit Werksbesichtigung bei Bioracer gewannen Tina & Nora Schulz, Danny Dittmann und Ronald Weser. Herzlichen Glückwunsch!!

Auch für die nächste Saison sind die Weichen bereits gestellt. Man darf gespannt ein, was sich die Veranstalter in 2020 an Neuheiten einfallen lassen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.