11. Bioracer Cross

Durch Matsch und Schlamm

Bereits zum elften Mal übernimmt die belgische Sportbekleidungsmarke Bioracer als Namenspatron die Schirmherrschaft über eine Cross Serie in Deutschland. In diesem Jahr wird die „Bioracer Cross Serie“ ausschließlich in Sachsen stattfinden. Die meisten der acht Rennen sind als nationale Rennen ausgeschrieben und somit auch für Sportler aus den angrenzenden Nachbarländern Tschechien und Polen eine gute Möglichkeit, sich international zu beweisen.

„Um den Cross Sport in der Region Mitteldeutschland weiter voranzubringen und die Sportler zu fordern und zu fördern, benötigen wir attraktive Rennen“, sagt Sven Lohse, Fachwart Cross im Sächsischen Radfahrer-Bund (SRB) und Organisator der „Bioracer Cross Serie“. Es sei nicht mit Kuhweiden, die mit Absperrbändern versehen werden, getan, so Lohse. Deshalb haben sich die Veranstalter auch bei Rennen im Ausland inspirieren lassen und Neuerung für die eigenen Kurse abgeschaut. „Wir dürfen nicht stehen bleiben und müssen unseren Sportlern die Möglichkeit geben, sich durch technische Strecken weiterzuentwickeln“, sagt Lohse. Auch für die Zuschauer sollen die Rennen so noch attraktiver werden.

Neben den etablierten Rennen in Grimma und Radibor sind auch das Nachtrennen am Störmthaler See, ausgerichtet von Ex-Profi Robert Förster, und die Veranstaltung in Schwarzenberg im Erzgebirge wieder Teil der Cross Serie. Der fünfte Lauf der Serie ist gleichzeitig auch die Landesverbandsmeisterschaft Sachsen und findet erneut in Dresden rund um den anspruchsvollen Hang am Ostra Gehege statt. Zurück in der „Bioracer Cross Serie“ ist der „Lichtensteiner Silvesterpreis“. Der Termin für das Rennen ist am zweiten Advent. Das Finale wird als Doppelveranstaltung ausgetragen. Am 16. Dezember wird der vorletzte Lauf auf der Strecke der Deutschen Meisterschaft von 2015 in Borna auf der Widnitzer Kippe ausgetragen. Einen Tag später findet das letzte Rennen traditionsgemäß bei „Rund um die Chemnitzer Radrennbahn“ statt. Wie in jedem Jahr wird es hier eine Überraschung auf der Strecke geben, ehe die Gesamtsieger der „Bioracer Cross Serie“ gekürt werden.

Die Termine:

News-Blog

….vom Winde verweht Teil 2?

Nachdem am letzten Wochenende das Rennen in Radibor ein Opfer des Herbststurmes „Herwart“ wurde, muss nun leider auch der 6. Lauf zur Bioracer Cross Serie abgesagt werden. Grund dafür sind Baumfällarbeiten im Schubertholz, durch das die traditionelle Runde der Lichtensteiner führt (Herwart lässt grüßen??). Da auf die Schnelle leider kein ebenbürtiger Kurs machbar war und …

4.Lauf Bioracer Cross Serie 13. Querfeldein in Radibor 2017 – kein Rennbericht

Der letzte Oktobersonntag ist schon viele Jahre Stammtermin für drei wichtige Ereignisse: Die die Rückstellung der Sommeruhrzeit auf die MEZ, den Auftakt zum Skiweltcup in Sölden und den Abschluss der vom RSV Bautzen e.V. veranstalteten Rennen, seit 2005 als Cross. Heuer war das „13. Querfeldein in Radibor“ als viertes von acht Rennen in die Bioracer-Cross-Serie …

Erster Lauf Bioracer Cross Serie 2017

Grimma schein einen Vertrag mit dem Wettergott zu haben! Nachdem im Vorfeld in Sachsen eher “belgisches“ Wetter war, stellte sich pünktlich vor dem Grimmaer Rennen (so wie jedes Jahr?) ein eher Spätsommerliches ein. Und so erfolgte der Start zur diesjährigen Bioracer Cross Serie bei besten Bedingungen auf einer, wieder einmal, hervorragend präparierten Strecke im Grimmaer …

Aussschreibung

LV Sachsen SRB

Generalausschreibung / Sonderausschreibung
BIORACER Cross Serie 2017

Definition BCS Generalausschreibung (GA)

Die Querfeldeinserie „BIORACER Cross Serie 2017“ (kurz BCS) ist eine Serie von 8 Einzelveranstaltungen, die finanziell und juristisch voneinander unabhängig sind. Gemeinsam wird die Förderung des Querfeldeinsports (Crosssports) verfolgt. Alle Rennen werden nach den Vorgaben der Wettkampfbestimmungen Querfeldein sowie der Sportordnung des Bundes Deutscher Radfahrer e.V. durchgeführt und enthalten Ergänzungen, die dieser Generalausschreibung zu entnehmen sind. Für die Durchführung der Rennen sind die ausrichtenden Vereine zuständig und verantwortlich, die so genannten „Veranstalter“.

Termine

Lauf am Sonntag, 15.10.2017
„Radcross im Stadtwald Grimma“
Grimma (SAC) – Rd.-Länge ca. 2 km
Veranstalter: RSG Muldental Grimma e.V. / RV 99 Grimma / Infos:
www.rsg-grimma.de
Meldungen siehe Ausschreibung « Radnet » Mirko Brauns;

2. Lauf am Samstag, 21.10.2017
„Leipziger Crosslights“ am Störmthaler See
Störmthal (SAC) – Rd.-Länge 1,6 km
Veranstalter: RFC Markkleberg / Infos : www.nachtcross-leipzig.de

3. Lauf am Sonntag, 22.10.2017
„Schwarzenberger Radcross“
Schwarzenberg (SAC) – Rd.-Länge 2 km
Veranstalter: Bikestore Racing e.V. / Infos: https://de-de.facebook.com/Bikestore-Racing-eV-274988769205328/

4. Lauf am Sonntag, 29.10.2017
„Querfeldein in Radibor“
Radibor bei Bautzen – Rd.-Länge 1,9 km
Veranstalter: RSV Bautzen e.V. / Infos: www.rsv-bautzen.de

5. Lauf am Sonntag, 25.11.2017
„Dresdner Radcross LVM Sachsen“
Dresden Konzertberg Ostragehege- Rd.- Länge 2,5 km
Veranstalter: DSC 1898 e.V. / Infos:
https://www.dsc1898.de/abteilungen/radsport/

6. Lauf am Sonntag, 10.12.2015
„Querfeldein in Lichtenstein“
Lichtenstein – Rd.-Länge 1,9 km
Veranstalter: SSV Lichtenstein / Infos: https://lichtenstein-radsport.jimdo.com/


7. Lauf am Samstag, 16.12.2017
„Rund um die Widnitzer Kippe“
Borna – Rd.-Länge 2 km
Veranstalter: RSV Radsport Borna e.V. / Infos: https://de-de.facebook.com/RSV-Radsport-Borna-eV-112048035620698/

8. Lauf am Sonntag 17.12.2017

„Rund um die Chemnitzer Radrennbahn“

Chemnitz Sportforum Rd.-Länge ca. 2km

Veranstalter: RSV Chemnitz e.V. / Infos: www.rsvchemnitz.de

Startgelder

Die Startgelder werden vom jeweiligen Veranstalter gemäß WB Querfeldein festgelegt

 

Zeitplan

(kann je nach Veranstalter variieren, z.B bei Veranstaltung in Störmthal – Abendveranstaltung)

 

Rennen 1: U13 Cross 2,4 km 10.00 Uhr

Rennen 2: U11 Cross 1,2 km 10.02 Uhr

Rennen 3: U15 Querfeldein 20 min. 10.30 Uhr

Rennen 4: U17 Querfeldein 30 min. 11.15 Uhr

Rennen 5: Frauen Elite / Juniorinnen Querfeldein 30 min. 11.17 Uhr

Rennen 6: Junioren Querfeldein 40 min. 12.00 Uhr

Rennen 7: Senioren 2-4 Querfeldein 40 min. 12.02 Uhr

Rennen 8: Elite / U23 Querfeldein 60 min. 13.00 Uhr

Rennen 9: Hobbyrennen ab 16 Jahre Querfeldein 30 min. 14.15 Uhr

Die Rennen der Altersklassen U11 & U13 werden soweit wie möglich nach den „Rahmenrichtlinien Querfeldein Schüler“ (Kombinationswettkampf) durchgeführt.

Startberechtigung

Es gilt die WB Querfeldein Punkt 1.4.

Material

Es gilt die WB Querfeldein. Die Nachwuchsklassen (U11; U13; U15; U17) sowie die Hobbyfahrer können mit MTB starten (Einschränkung der Lenkerbreite: max. 50 cm, keine Hörnchen)

Es gelten die Altersklassen für 2018!

U11 (08 und jünger), U13 (06-07); U15 (04-05), U17 (02-03), U19 (00-01),
Elite (77-99), Frauen (99 und älter), Senioren 2-4 (76 und älter), Hobby (00 und älter / Sportler der Jg. 00 und 01 benötigen eine Einverständniserklärung der Eltern)
Im Rennen der AK U11 und U13 sind Sportler mit und ohne Lizenz startberechtigt. Zur LVM dürfen lt. WB nur Sportler mit Lizenz starten.

Strecken

Die Ausrichter der einzelnen Läufe sind angehalten, die Strecken entsprechend der WB Querfeldein zu gestalten.

Startaufstellung

Die Startaufstellung erfolgt entsprechend der WB Querfeldein, d.h. die Startreihenfolge erfolgt entsprechend der besten 24 Sportler aus Weltcup, Deutschlandcup und anschließend nach den 20 Besten in der Bioracer Cross Serie. Beim ersten Rennen erfolgt die Aufstellung entsprechend des Ergebnisses aus der Bioracer Cross Challenge 2016. Die restlichen Startplätze werden durch den WA gelost. Nachgemeldete Sportler haben kein Anrecht auf ihren Startplatz, sie werden entsprechend hinten aufgestellt.

Auszeichnung

Die Ehrungen der einzelnen Veranstaltungen in den verschiedenen Altersklassen bestimmt der jeweilige Veranstalter gemäß SpO / WB Querfeldein.

Gesamtwertung

Bei allen Läufen gilt für die Rennklassen folgendes Punkteschema:

Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
Punkte 25 22 20 18 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

 

Sportler können in allen Wettkämpfen Punkte sammeln. Für die abschließende Gesamtwertung zählen alle Wettkämpfe. Bei Punktgleichheit entscheidet die bessere Platzierung des letzten Rennens, bei der sich punktgleichen Fahrer platziert haben.

Die Gesamtsiegerehrung findet zum letzten Lauf der Serie in Chemnitz statt. Es werden dabei nur die Sportler geehrt und prämiert, die bei dieser Veranstaltung anwesend sind.
Die Prämierung in der Gesamtwertung erfolgt durch Pokale und Urkunden sowie zusätzlich durch hochwertige Sachpreise der Firma BIORACER. In den AK U11, U13, U15 und U17 werden jeweils die besten 3 Jungen und das beste Mädchen, bei den Junioren sowie den Senioren die besten 3, bei den Frauen die besten 3 sowie die beste Juniorin und in der Elite die besten 3 sowie der beste U23-Fahrer mit einem Pokal geehrt. Geehrt werden zusätzlich die 3 besten Mannschaften, die die meisten Punkte in der Addition der Punkte ihrer Vereinsmitglieder aus den Gesamtwertungen der einzelnen Klassen erzielt haben.

Anmeldung

Die Meldung erfolgt für jedes Rennen einzeln lt. Ausschreibung des jeweiligen Veranstalters. Für Meldungen gilt der Meldeschluss entsprechend der Onlinemeldung im Radnet.

Es besteht die Möglichkeit der Nachmeldung am Rennwochenende. Anmeldeschluss am Renntag ist eine Stunde vor Rennbeginn. Mit der Anmeldung zu den einzelnen Rennen werden automatisch die in dieser GA getroffenen Regelungen anerkannt.

Haftungsausschluss

Die Teilnahme an den Veranstaltungen der BCS erfolgt auf eigenes Risiko. Der Veranstalter sowie alle anderen Beteiligten schließen jegliche Haftung aus. Jeder Fahrer haftet selbst für die von ihm verursachten Schäden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Die Fahrer verzichten mit Ihrer Anmeldung auf das rechtliche Vorgehen gegen die Veranstalter, das Gremium der Kommissare, deren Beauftragte, Sportwarte, Helfer, Behörden, Grundstücksbesitzer, Sponsoren, Zuschauer sowie jegliche anderen Personen, die mit der Veranstaltung und deren Organisation in Verbindung stehen. In keinem Fall erfolgt eine Haftungsübernahme durch den Veranstalter bzw. die Cupleitung der BCS, auch nicht, wenn Mängel an Sportgeräten und Schutzkleidung von Veranstalterseite nicht erkannt werden und der Fahrer trotzdem am Rennen teilnimmt.

Recht am eigenen Bild

Da es sich bei Sportveranstaltungen um öffentliche Veranstaltungen handelt, ist eine öffentliche Berichterstattung in Wort und Bild wahrscheinlich. In diesem Fall gilt das „Recht am eigenen Bild“ nicht. Dieses ist geregelt in den §§ 22 und 23 KUG. In diesem Sinne gilt folgende Festlegung: Mit der Wettkampfaufnahme erklären sich die Teilnehmer mit der Berichterstattung in Wort und Bild einverstanden.

Präsenz der Serie

Die Veranstalter sind verpflichtet, bei der offiziellen Ausschreibung im BDR als Ergänzung in der Überschrift den Vermerk: „Nummer des Laufes“. Lauf zur Bioracer Cross Serie 2017 einzufügen.
Informationen zur Bioracer Cross Serie sowie die Führung der Gesamtwertung werden auf der Seite der Rennserie https://www.bioracer-cross.de veröffentlicht. Die Veranstalter müssen eine Kopie des Ergebnisses ihrer Veranstaltung an den Ergebnisdienst des BDR, an die Adresse ergebnisse@rad-net.de sowie an die Ergebniserstellung der Rennserie cross@rsvchemnitz.de senden.
Die Veranstalter sind verpflichtet, den jeweiligen aktuellen Stand in der Gesamtwertung zum Beginn ihrer Veranstaltung auszuhängen.

Änderungsklausel

Veranstalter und Cupleitung der BCS behalten sich Programm- und Organisationsveränderungen vor, sowie das Recht, eine oder mehrere Veranstaltungen abzusagen. Schadenersatzforderungen sind in jedem Fall ausgeschlossen.

Sven Lohse

Fachwart Straße / Cross im SRB im Namen der Veranstalter

Durch Matsch und Schlamm

Bereits zum elften Mal übernimmt die belgische Sportbekleidungsmarke Bioracer als Namenspatron die Schirmherrschaft über eine Cross Serie in Deutschland. In diesem Jahr wird die „Bioracer Cross Serie“ ausschließlich in Sachsen stattfinden. Die meisten der acht Rennen sind als nationale Rennen ausgeschrieben und somit auch für Sportler aus den angrenzenden Nachbarländern Tschechien und Polen eine gute Möglichkeit, sich international zu beweisen.

„Um den Cross Sport in der Region Mitteldeutschland weiter voranzubringen und die Sportler zu fordern und zu fördern, benötigen wir attraktive Rennen“, sagt Sven Lohse, Fachwart Cross im Sächsischen Radfahrer-Bund (SRB) und Organisator der „Bioracer Cross Serie“. Es sei nicht mit Kuhweiden, die mit Absperrbändern versehen werden, getan, so Lohse. Deshalb haben sich die Veranstalter auch bei Rennen im Ausland inspirieren lassen und Neuerung für die eigenen Kurse abgeschaut. „Wir dürfen nicht stehen bleiben und müssen unseren Sportlern die Möglichkeit geben, sich durch technische Strecken weiterzuentwickeln“, sagt Lohse. Auch für die Zuschauer sollen die Rennen so noch attraktiver werden.

Neben den etablierten Rennen in Grimma und Radibor sind auch das Nachtrennen am Störmthaler See, ausgerichtet von Ex-Profi Robert Förster, und die Veranstaltung in Schwarzenberg im Erzgebirge wieder Teil der Cross Serie. Der fünfte Lauf der Serie ist gleichzeitig auch die Landesverbandsmeisterschaft Sachsen und findet erneut in Dresden rund um den anspruchsvollen Hang am Ostra Gehege statt. Zurück in der „Bioracer Cross Serie“ ist der „Lichtensteiner Silvesterpreis“. Der Termin für das Rennen ist am zweiten Advent. Das Finale wird als Doppelveranstaltung ausgetragen. Am 16. Dezember wird der vorletzte Lauf auf der Strecke der Deutschen Meisterschaft von 2015 in Borna auf der Widnitzer Kippe ausgetragen. Einen Tag später findet das letzte Rennen traditionsgemäß bei „Rund um die Chemnitzer Radrennbahn“ statt. Wie in jedem Jahr wird es hier eine Überraschung auf der Strecke geben, ehe die Gesamtsieger der „Bioracer Cross Serie“ gekürt werden.

Die Termine: